Trick or Treat

… und ich habe ja schon absolut Lust auf Shirley’s Halloween-Gewinnspiel, also mal sehen, ob sie mir für diesen Beitrag Süßes oder Saures gibt. Bemüht habe ich mich redlich, das muss ich sagen. Ich hab mein erstes Freehand-Spinnennetz gepinselt (dies nachdem nach zig Stampingversuchen das verflixte Netz nicht und nicht zur Gänze sich übertragen lassen wollte…), gleich noch eine Spinne dazu, und dass ich mich vor Spinnen eigentlich fürchte, ist eine ganz andere Sache…

Aber seht es euch mal an:

IMG_0423

Als Basis habe ich einen Gewinn hergenommen. Genau, die Chillkröte hat Blut geleckt 🙂 Ja, ich hab bei Nadine von my list of (unbedingt vorbeischauen bei diesem Beitrag, sensationell) ein fabelhaftes Set gewonnen, in dem u.a. dieser Trend it up-Lack aus der Metallic-Reihe mit der aussagekräftigen Nr. 010 enthalten war. Dieser Lack und sein blauer Bruder haben mich insofern total gefreut, als dass ich erstens die Farben total mag, und hier in Österreich gibt es die Marke nun mal nicht. Witzigerweise wird der Lack aber in Ö produziert. Der Hintergrund dazu bleibt mir verborgen, vielleicht ist es mir bei Gelegenheit mal ein Mail an DM wert, um diesen zu erfahren…

Wie auch immer, dieses metallische Kürbisorange ist perfekt als Ausgangsbasis für eine Halloween-Maniküre, finde ich. Inzwischen habe ich mich auch an den Pinsel der „Trend it ups“ schon gewöhnt, er ist ein bisschen dick und fächert nicht so schön auf, sodass man gut aufpassen muss, dass man nicht ständig  übermalt beim Lackieren. Dann habe ich mir eine Stampingschablone von Bundle Monster geschnappt und als erstes den Ringfinger bestempelt, da sollte eigentlich alles mögliche stehen von „Halloween“, „Trick or Treat“, „Spooky“, „Nightmare“, etc. Bei kleinen, kurzen Nägeln steht dann da… Was man hier sieht 🙂

Als nächstes kam dann das Spinnennetz auf den Mittelfinger, gemalt mit dem Tattoo-Liner aus der „Urbaniced“-LE von Essence. Die Spinne war ursprünglich auch schwarz, fiel deswegen nicht wirklich auf, deswegen hab ich sie übermalt mit einem silberfarbenen Nailart-Pen.  Und weil ich schon so gut in Fahrt war mit Spinnen, folgte auch auf den Zeigefinger noch eine, ebenso mit dem Tattoo Liner. Ähm… Mein Mann sagt, es ist ein Mistkäfer. Es fehlt ein Beinpaar. Da ich bekennende Arachnophobikerin bin, ist es mir egal, je weniger Beine das Teil hat, desto besser. Seht hier (es geht doch nichts über einen Topcoat, der die Mühe gleich wieder verschmiert, i love it):

IMG_0421

Und nachdem ich dann fand, dass der kleine Finger und der Daumen dann wenn schon, denn schon auch etwas abkriegen sollten, hab ich noch ein Kreuz gemalt und eine Fledermaus geklebt. Die Sticker stammen von Tedi und hauen mich nicht aus den Socken, weil sie ziemlich abstehen. Bin gespannt, wie lange die Fledermaus ihre Flügel behält, ich nehme das Design, so wie es ist, mit zur Arbeit.

Hier noch einmal das Gesamtkunstwerk, ein bisschen Schaudern ist durchaus erlaubt, ist ja (fast schon) Halloween…

IMG_0422

Also, wer auch noch Lust hat, Schauerliches zu pinseln und dabei vielleicht was zu gewinnen, der schaut mal vorbei bei Shirley von Lack’n’Roll…

Advertisements

2 Gedanken zu “Trick or Treat

Ich freue mich über eine Nachricht...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s