Es grünt so grün…

… wenn meine Gurken blühen! Der Sommer entsinnt sich seiner Daseinsberechtigung, das Leben ist schön. Die Chillkröte ist an solchen Tagen wirklich ausnehmend rasch zufrieden zu stellen. Und wehe, jemand lacht über mein Gurkenbild. Ich bin sehr stolz, dass unsere Balkonplantage trotz lang anhaltender Kälte ein wenig Ertrag abwirft, wie z.B. diese tollen Snackgurken, die nicht wie ein Küchenschwamm mit Wasser vollgesogen schmecken, sondern echt gurkig (!?).

IMG_0786.JPG

Und Chilis haben wir auch, 5 verschiedene Stauden in ebenso verschiedenen Schärfegraden. Das hier will mal Schärfegrad 5 von 10 sein, wenn’s mal gross ist:

IMG_0785.JPG

Tjaa, und außerdem ist dies der erste Post, den ich in meiner Selbständigkeit verfasse! Die Tage bis dorthin waren lang und doch nicht, ich wusste nicht, ob ich mir wünsche, die Zeit möge rasch vorbeigehen oder doch noch ein paar Tage länger dauern, bis mir die „Bürde“ der selbständigen Arbeitsbeschaffung auferlegt wird…. Jedenfalls voll mit Zwiespalt und Emotionen. Jetzt, da es nur mehr in eine Richtung geht, freue ich mich unbändig auf diesen neuen Lebensabschnitt, lebe ihn mit voller Überzeugung, und bin sicher, das Richtige getan zu haben. Drückt mir die Daumen, dass dieses Gefühl noch lange währt. Die kreativen Möglichkeiten, die sich mir als freiberufliche Texterin bieten, sind total nach meinem Geschmack. Jetzt muss ich es nur noch schaffen, ein wenig Struktur in meinen Tagesablauf zu bringen, denn was dabei momentan schon wieder nicht vorkommt, ist Freizeit…. Ich halte euch jedenfalls auf dem Laufenden.

So, bevor das Grün in Vergessenheit gerät, kommen wir dazu: Da hatte ich doch noch eine Schönheit aus dem Hause F.U.N unlackiert rumstehen, was sie ganz und gar nicht verdient. Erstens lassen sich die F.U.N-Lacke wirklich toll lackieren, genau die richtige Pinselbreite, dass ich nicht überaus male, und die Trockenzeit betrug…. Ungefähr die Zeit, die ich benötige, um 240 Worte über eine kanadische Bergbaugesellschaft zu verfassen…. Das ist auch wieder praktisch an meinem neuen Job, Nägel lackieren neben der Recherche, trocknen beim Tippen. Win-win, sozusagen :-)… Ähm, grün. Genau. Die besagte Glitzerbombe heisst Desire und entstammt der „Cheers to the holidays“-Kollektion, die ich von meinem Mann zu Weihnachten bekommen habe. Um genau zu sein, Desire (H), also mit Holo. Wenn schon, dann mit allem! Das Grün macht sich an so tollen sonnigen Tagen mindestens genauso gut wie an schweinekalten Wintertagen vor einem nadelnden Christbaum… Merkt man eine gewisse Affinität zum Sommer? Da steckt garantiert keine Absicht dahinter, neeeein… Der Lack deckt übrigens in 2 Schichten, hat ohne Topcoat eine leicht unebene Struktur, hält 3 Tage, mit Topcoat doppelt so lange. Das Entfernen ist schon ein wenig aufwändiger, also falls wer eine Glitterbase besitzt, die kann munter zum Einsatz kommen…

Zum Abschluss noch ein bisschen Posieren aus verschiedenen Richtungen:

 

 

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Es grünt so grün…

  1. Ich hatte mal Erdbeeren aufm Balkon in meiner alten Wohnung und es war ein Kampf, die zum Wachsen zu bringen und dann haben die besch.. Tauben die alle geklaut 😦 Respekt vor deinem grünen Daumen – wortwörtlich 😀

    Gefällt 1 Person

    • Hihi, danke! Ja, mit Tauben würde ich meine Plantage auch nicht gerne teilen, die kacken ja auch alles voll… Erdbeeren hab ich auch noch, und Tomaten! Sogar Kartoffeln funktionieren 🙂 Aber dann ist der Platz endgültig ausgereizt. Und ich träume immer noch von einer Gartenwohnung… Hmm…

      Gefällt mir

Ich freue mich über eine Nachricht...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s