Catrice „Sound of Silence“

Da kommt eine tolle LE auf den Markt, ich kriege vom netten Cosnova-Team ein Testpäckchen nach Hause, und es gibt auch noch DEN ultrapassenden Song dazu… Und dann habe ich den ernsthaft schon mal verbloggt. Genau 1 x habe ich ein Lied verlinkt, das ich damals wie heute extrem unter die Haut gehend fand, und zwar die Cover-Version von Disturbed „The Sound of Silence“. Das Original stammt von Simon und Garfunkel aus dem Jahre 1964. Aber der Song ist es wert, dass er ein weiteres Mal verlinkt wird, also hier bitte, klicken, Augen schließen und auf die Gänsehaut warten:

Disturbed: Sound of Silence

Sooo, aber auch die LE ist es wert, dass man darüber berichtet, überhaupt deswegen, da sie bereits in den Startlöchern steht, also los: Wüstenbilder und monochrome Naturbilder dienten Cosnova als Inspiration, die mich farblich nicht an Hochsommer denken lässt. Ich hätte Grau, Schlamm, Mauve und blaustichiges Rosa eher dem Herbst zugeordnet. Aber nachdem auch Goldtöne vorhanden sind, ein Duo aus Blush und Bronzer dem Teint Urlaubsfeeling verpasst, und ein Fluid Glow perfekte Highlights setzt, lassen wir es gnädigerweise gelten. Heiliger Bimbam, ich glaube, der Satz grade eben war der mit am meisten Anglizismen gespickteste, seit es meinen Blog gibt.

Bereits nach der Preview (schon wieder!) war für mich klar, dass ich auf jeden Fall den Lippenstift, den goldenen eye liner (seufz..) und zwei der Lacke genauer unter die Lupe nehmen muss. Und zwar fand ich den grauen Quietude mit den Goldpartikeln interessant, weil er mich an „Chardonnay“ von il etait un vernis denken lässt, der lange Zeit auf meiner Wunschliste stand. Außerdem finde ich den blauen Schimmer von „touched by peace“ sehr ansprechend. Bis auf Quietude waren auch alle meine Wunschartikel in dem Testpäckchen enthalten. Außerdem durfte ich noch den schlammfarbenen Nagellack mudITATION testen, sowie 2 der Lidschatten-Pens.

Den Lippenstift „Golden Spirit“ habe ich sofort ausprobiert, auf dem Foto sieht man ihn bereits nach Mehrfachbenutzung. Ich habe mir ein wenig mehr Farbabgabe der mauvefarbenen „Umhüllung“ erwartet, auf den Lippen hinterlässt „Golden Spirit“ nur einen ganz dezenten Goldschimmer. Dafür wirken die Lippen sehr gepflegt, darum trage ich ihn gerne in meinem home office (klingt einfach wichtiger), wo ich ansonsten ungeschminkt bin. Von der Aufmachung wirkt der Lippenstift in seiner Goldhülse sehr edel und hochwertig, also ich bin mit dem Produkt zufrieden. Wenn jemand allerdings mehr sichtbare Farbe als Pflege wünscht, wird er damit wohl nicht glücklich.

IMG_0828.JPG

Kommen wir als nächstes zum Eyeliner, einen goldfarbenen besaß ich noch nicht, deswegen war ich auch sehr gespannt auf den Stift, der übrigens auch „Golden Spirit“ heißt. Die Mine ist buttrig weich, der Stift wird nicht angespitzt, sondern herausgedreht. Als ich dies ein kleines Stückchen versuchte, fiel mir gleich die Mine entgegen. Hoppala. Schnell wieder reingesteckt, dann merkts keiner… Tatsächlich hielt sie wieder an ihrem Platz, als ich anschließend einen Lidstrich damit zog. Unter dem Auge hat er mir nicht so wirklich gefallen, aber als dünne Linie am Oberlid in Kombination mit einem mintfarbenen Lidschatten – Top! Der Gel Eye liner wird sicher im heurigen Urlaubsgepäck für Gran Canaria seinen Platz finden.

Bevor wir endlich zu den Nagellacken kommen, stelle ich noch die Lidschatten-Pens vor, die mich leider nicht überzeugt haben. Grundsätzlich mag ich Lidschatten-Pens, wenn man damit eine schnelle, einfache Linie am Oberlid ziehen kann, gerne. Diese Pens haben auch noch so einen Schwammapplikator zum Verblenden integriert. Ich habe die Farben „calm down and mauve on“ und „mudITATION“ bekommen, zu meinen grünen Augen passen beide. Für eine Linie am Oberlid ist der Pen zu wenig spitz, nachdem ich einen großen Balken gemalt hatte, beschloss ich, gleich das ganze Lid auszumalen. Die Farbabgabe ist gut, der Pen ist ziemlich weich. Anschließend habe ich versucht, das Ganze mit dem Applikator zu verblenden, aber nö. Das geht definitiv nicht, die gelartige Konsistenz des Lidschattens lässt kein Verblenden zu. Nachdem ich auch das zweite Lid ausgemalt hatte, war bereits einiges von dem Pen verbraucht. Und ich habe definitiv keine Möglichkeit gefunden zum noch ein Stück weit herausdrehen. Also die Kombi aus nicht verblendbar, zu dicke Mine und ziemlich rasch aufgebraucht macht die Pens für mich nicht empfehlenswert…

Jetzt geht es aber endlich zu den Nagellacken! Ich geb’s ja zu, die Farben bringen Metalgirls nicht zum Headbangen. Ich habe 2 „normale“ Cremelacke bekommen und den rosafarbenen „touched by peace“. Als erstes stelle ich euch den schlammfarbenen mudITATION vor, eine Farbe, die solo definitiv Premiere bei heavythrillingpolish hat. Letztlich hat er mir lackiert gar nicht so schlecht gefallen, und an der Qualität gibts bei Catrice eigentlich nie was auszusetzen. Deckt in 2 dünnen Schichten, die Pinsel waren bei allen Lacken top. Eher breit, aber schön geschnitten, sodass ruckzuck lackiert war.

Als nächstes gibt es „calm down and mauve on“ als Nagellack, ein, wie könnte es anders sein, Mauveton. Hier habe ich eine dickere Schicht lackiert, es hätten aber besser 2 dünne sein sollen. Auch hier gibts qualitativ nichts zu meckern, nur ist der Farbton für eine LE irgendwie… zu gewöhnlich !? Bei LE’s suche ich immer nach dem gewissen Kick, der im Standardsortiment so nicht zu finden ist. Der Kick fehlt mir bei diesen 2 Cremelacken. Die anderen beiden mit Goldpartikel und Blauschimmer kommen der Sache definitiv näher…

Und hier kommt mein schweinchenrosa Favorit der LE, ich finde den subtilen Blauschimmer von „touched by peace“ wirklich schön, wenngleich er durchaus kräftiger sein dürfte. Man sieht den Schimmer wirklich nur, wenn man die Hände direkt ins Licht hält. Aber er macht den Lack besonders, und deshalb durfte dieser auch gleich ein paar Tage lang auf meinen Nägelchen bleiben…

Wie findet ihr die „Sound of Silence“-LE von Catrice? Werdet ihr etwas davon kaufen?

Die Produkte wurden mir kostenlos zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank an das Cosnova-Team!

Advertisements

Ich freue mich über eine Nachricht...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s