Trying to be a femme fatale with ants in my pants…

Klingt mal wieder reichlich abgefahren, der Titel, nicht? Nun, das Ganze hat folgenden Hintergrund: Hinlänglich bekannt dürfte inzwischen wohl Marzipany’s und Tine’s Monatsaktion „wir lackieren…“ sein. Und die beiden sind so nett, dass sie neben monatlichen Lackmarkenvorgaben auch noch jedes Mal ein tolles Gewinnspiel am Start haben. Und dieses Monat MUSS ich einfach noch in letzter, wirklich allerletzter Sekunde dabei sein. Denn es geht um eine Marke, von der ich noch keinen einzigen Lack habe, obowhl sie seit kurzem bei Hypnotic Polish erhältlich ist: FEMME FATALE. Und genau der wird dieses Monat, neben ILNP, bei Marzipany und Tine lackiert. Und jetzt kommt für mich das Tolle, mitmachen kann man auch, wenn man mit anderen Lacken etwas zum Thema „Femme fatale“ beisteuert. Und ja, das tue ich hiermit! Vorhang auf für meine ersten Corset nails:

IMG_0861.JPG

Das Ganze war eigentich ziemlich fix erledigt, nachdem ich endlich wusste, was ich machen würde (gut, gewusst hab ich das schon länger, aber bis meine Ideen zeitlich auch umgesetzt werden, vergeht manchmal *hüstel* ein wenig *hüstelhüstel* Zeit…) Aber ich sag es euch noch einmal an dieser Stelle, für den Fall, dass ich es noch nicht erwähnt habe: Selbständig sein ist toll, ganz toll (gell, Sonja?).

Also, für die Corset nails brauchte ich Folgendes:

IMG_0854.JPG

  • einen namenlosen schwarzen Cremelack von Alessandro,
  • einen weißen Cremelack (square affair) von P2,
  • einen roten OPI mini mit Flakies (stammt aus der Burlesque-Edition),
  • ein Dotting tool,
  • und einen schwarzen Tattoo-Liner von Essence.

Und woher, um Himmels willen, kommen die Ameisen in der...??? Ach ja, der Topper von Spoiled auf Zeigefinger und kleinem Finger hat den Hammernamen „ants in my pants“. Schon alleine deswegen musste er aus einem Blogsale mit.

IMG_0863.JPG

Und das Ganze geht dann so: Schwarzen Cremelack auf kleinen Finger und Zeigefinger, roten OPI auf Ring- und Mittelfinger sowie Daumen, trocknen lassen, Ameisentopper auf kleinen Finger und Zeigefinger, überrascht sein, dass er leicht matt trocknet, dann mit dem Tattoo-Liner das „Korsett“ abteilen, mit schwarzem Cremelack ausfüllen, weiße Punkte gedottet, und die Schnürung mit dem Tattoo-Liner gepinselt.

Fertig ist die Femme fatale! Mir gefällt das Ganze echt gut. Vielleicht hab ich auch noch ein Quentchen Glück bei dem #hypnoticfemmefatale Gewinnspiel? Ich hoffe es…

Euch allen noch einen schönen Restsonntag, ich habe leider noch jede Menge Arbeit vor mir, aber mit frisch geschnürten Nägelchen wird das schon laufen. Mit ants in my pants weniger :-)) Gefällt euch mein Design?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Trying to be a femme fatale with ants in my pants…

  1. Sieht echt super aus! Und scheint gar nicht so kompliziert zu sein. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen fürs Gewinnspiel. 🙂

    Gefällt mir

Ich freue mich über eine Nachricht...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s