Steirischer Smaragd

img_0987

Hallo wieder einmal, herzlich willkommen zu einem back to the roots-Beitrag über… Nagellack *yeah*. Und der eignet sich auch noch bestens für die tolle Blogparade von Jasmin und Alina, die Lust und Laune-Lacke. Die Beiden wollen nämlich Neuzugänge sehen, und halleluja, ich habe Neuzugänge anzubieten! Gänzlich ungeplant sogar. Mein Mann und ich waren nämlich gerade ein paar Tage auf Familienbesuch in der Steiermark. Als wir nach einem gemeinsamen Mittagessen beim Chinesen (ist Buffet eine Lieblingsspeise?) etwas Wartezeit zu überbrücken hatten, landeten wir bei Müller. Und zwar einem richtigen Megamüller, wie ich ihn von unserer Landeshauptstadt Innsbruck kenne.

Und gleich beim Eingang ging es los mit der Kosmetikabteilung… Ehrlich, war völlig unbeabsichtigt, ich war noch nie zuvor dort gewesen… Und mein Mann inspizierte sofort den Misslyn-Aufsteller und suchte mir dort 3 außergewöhnlich tolle Lacke aus: Amethyst (Nr. 737), Bonfire (Nr. 196), und Party on (Nr. 229).

Als nächstes ging es zu Manhattan. Seit sie auf die neue, viereckige Flaschenform umgestellt haben, hatte ich noch gar keinen Manhattan-Lack gekauft. Als erstes fiel meinem Mann der Lack auf, den ich auch heute vorstellen werde, weil der Farbton auch in meinen Augen vorkommt: „Almost Emerald“ (Nr. 830).

IMG_0991.JPG

Tjoo, und weil sich die Manhattan-Fläschchen durch die neue Form so gut stapeln lassen, durften sie auch noch mit: „Midnight Kiss“ (Nr. 880), und die Glitzerbombe „Bring it on“ (Nr. 640). Ob ich denn die neuen Manhattan Super Gel-Polishes schon probiert habe, meinte mein Mann. Ähm, nööö? Ja, dann mal schnell ein Duo-Set ausgesucht, Farblack „Almost Midnight“ mit Topcoat. Bin mal gespannt auf die Haltbarkeit, die ja laut Hersteller bis zu 14 Tage betragen soll!

Beim Catrice-Counter wanderte einer der Luxury Sheers, nämlich „Pink Love Affair“ mit in den Korb, und der tolle Herbstton „Red goes Nuts“ gleich hinterher.

Bei OPI haben sie gerade die neue „Breakfast at Tiffany’s“-LE bekommen, habe aber keinen Lack gesehen, der akutes „Haben müssen“ ausgelöst hat. Der jadegrüne „stay off the lawn“ aus der Washington D.C.-Herbstkollektion dafür umso mehr! Und mein Mann befand „hot and spicy“ aus dem Standardsortiment als gute Ergänzung dazu. Na, und ob! Was für ein toller Korallton, da hat man ja schon wieder Bock auf Sommer 🙂

Zu guter Letzt: Essie. So oft angelächelt, jetzt ist er mein: Angora Cardi.

Was für ein Beutezug! Nun, jetzt aber zum heutigen Kandidaten von Manhattan  „Almost Emerald“. Die neuen Pinsel sind eher breit geschnitten, aber ich finde das, wenn sie schön auffächern, sehr praktisch. Mit 2 Schichten erreicht man optimale Deckkraft, das metallische Finish wirkt überhaupt nicht streifig. Die Smaragdfarbe leuchtet wie eine kitschige Südseebucht… Daumen hoch von mir für diesen tollen Lack. 3 Tage überstand er praktisch unbeschadet, als ich dann, wieder heimgekehrt, das Föhnwetter zum Fenster putzen nutzte, machte sich die Tipwear breit. Also ich finde Manhattan immer noch toll, auch mit der neuen Verpackung, meinen ersten Manhattan-Lack habe ich glaub ich vor 22 Jahren gekauft (huuuiii).

Welche sind Eure letzten Neuerwerbungen? Vielleicht mögt ihr sie ja auch noch bei Jasmin und Lina vorstellen, immer Samstags gibts ein neues Thema!

Advertisements

22 Gedanken zu “Steirischer Smaragd

    • Hahaa, also mein Mann wäre bestimmt dafür 😉 Sag mal, warst du in England schon mal in einem Models Own-Shop? Da gibt es ja in manchen Kaufhäusern so geniale Shops, die aussehen wie eine Riesennagellackflasche, uiii, da würde ich ausflippen drin… Deinen Barry M habe ich jedenfalls schon registriert, auch wenn ich in letzter Zeit wieder ein wenig auf Tauchstation war kommentiermäßig… Urgh… Wann kommst du eigentlich wieder nach Hause? Lg

      Gefällt 1 Person

      • Nee, von Models Own hab ich noch gar nichts gehört, muss ich gleich mal googeln 😀 allerdings schreit mein Koffer jetzt schon, dass ich nicht noch mehr kaufen soll, das wird ne enge Kiste beim Packen… ich hab noch zwei weitere Lacke gekauft, aber ich komm einfach nicht dazu, sie zu verbloggen, die Bilder sind zwar gemacht, aber sie Zeit zum Schreiben fehlt mir einfach hinten und vorne.
        Mein Flug geht am 22.12., ich weiß noch nicht, ob ich mich drüber freuen soll, wieder nach Hause zu kommen, oder am liebsten heulen würde, dass es hier schon alles vorbei ist… vermutlich beides… wieso rennt die Zeit immer so, wenn es am schönsten ist??

        Gefällt 1 Person

      • Eyyy, Models own musst du unbedingt googeln, wenn du die verpasst, beisst du dir in den Allerwertesten, ich schwörs!
        Jö, du kommst Weihnachten nach Hause. Schon schön. Aber ich weiss, was du meinst, dass es schade ist, wenn die Zeit derart rennt, vor allem bei Dingen, von denen man weiss, dass sie wahrscheinlich einzigartig sein werden im Leben… Geniess das letzte Monat noch in vollen Zügen und take care of you 🙂

        Gefällt 1 Person

    • Uiii, dankee! Jap, das war definitiv zuschlagen vom Feinsten. Wie heisst es so schön, man nutze die Gunst der Stunde… Wie gehts dir denn zur Zeit? Auch wenn ich oft auf Tauchstation bin, denken tu ich trotzdem an meine liebe Mädelsrunde…

      Gefällt mir

    • Danke 🙂 Gell, das ist echt total klasse, ich finde es auch spitze, dass er mein Hobby mag. Aber er ist auch mein härtester Kritiker (nicht sauber gepinselt! Foto unscharf!). Das passt schon, er ist eben Perfektionist und ich kreativer Wirrkopf. Na, schon fündig geworden in den Neuzugängen?

      Gefällt mir

  1. Pingback: Gedankensplitter „Winterzauber“ | heavythrillingpolish

  2. Pingback: Auf der Retrowelle zur Mädchenzeit | heavythrillingpolish

Ich freue mich über eine Nachricht...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s