Liebster Lack 2016

Bevor es morgen mit schwarz-weißen Naildesigns bei den Lust und Laune-Lacken von Jasmin und Lina weitergeht, möchte ich mich noch schnell ins aktuelle Thema quetschen, nämlich der liebste Lack des vergangenen Jahres.

Im letzten Jahr hatte ich eigentlich keine exzessiven Kaufräusche. Ich habe ein paar tolle Blogsale-Schätzchen ergattern können (z.B. bei Shirley, Tetris oder Melanie), einige LE’s haben mein Herz erobert (vor allem die Victorian Poetry von Catrice und die noch aktuelle Winter glow-LE von Essence), und ich habe den Müller in der Steiermark geplündert. Hiervon stammt auch der Lack, für den ich mich entschieden habe.

Trommelwirbel für meinen liebsten Lack 2016: Angora Cardi von Essie.

img_1051

 

Er steht stellvertretend für viele tolle Essies, die im vergangenen Jahr bei mir einziehen durften. Während ich sonst bei „normalen“ Cremelacken aus dem Essie-Standard-Sortiment eher zurückhaltend war, hat mich die vergangene Winter-LE „Virgin Snow“ gleich fasziniert, und so bestellte ich am Jahresbeginn meine ersten Mini-Sets, denn die Retro Revival-LE war auch schon erhältlich. Die hat mich fast noch mehr begeistert, denn der „Starry starry night“, „Bikini with a martini“ und „life of the party“ waren alles echte Volltreffer in meinen Augen.

Bei den Frühlings-LE’s „Lounge Lover“ und „Going Guru“ habe ich dann gepasst, aus der Bridal-LE hätte definitiv „Mrs. Alwasy right“ mitgedurft, aber ich habe mein Dupe bei Catrice in der „Zensibility“-LE gefunden, „REDiant energy“ bietet den selben Himbeerton.

Im Sommer kam im Rahmen der „aim to misbehave“-LE der 1000. Essie auf den Markt, ein wenig umstritten, weil gelb mit metallischem Schimmer. Trifft allerdings genau mein Beuteschema, und so gab es die nächsten Mini-Sets für mich, „aim to misbehave“ und „viva antigua“. Letztere hat mich mit dem Blau und Türkis mit Glassflecks total begeistert.

Weiter ging es mit der Herbst-LE „Kimono over“, bei der ich die Fullsize-Flaschen „Kimono over“ und „Playing Koi“ erbeutete, schuld daran war primär die liebe Jasmin mit diesen tollen Bildern. Selbige ist weiters dafür verantwortlich, dass auch aus der Winter-LE zwei Fullsizes notwendig wurden, nämlich „Getting groovy“ und „Oh behave“. Wer kann auch bei solchen Hammerswatches widerstehen?

Schließlich gab es bei meinem Drogeriehaul aus dem Standardsortiment besagten Angora Cardi. Dieser eher seltene Mauveton mit dem tollen Auftrag, optimaler Deckkraft und guter Haltbarkeit wusste mich wirklich zu begeistern. Tatsächlich ist Angora Cardi schon seit Jahren erhältlich, der meist gepinnte Essie auf Pinterest, und, und, und. Guten Morgen, heavythrillingpolish. Trotzdem, besser spät als nie 🙂

Und nachdem einer meiner „Vorsätze“ für 2017 lautet, Nailart-Kram nicht nur zu horten, sondern auch zu benutzen, habe ich dem Angora Cardi ein 3D-Strickmuster verpasst mit den tollen Stickern aus der Essence-Winter Glow-LE.

IMG_1045.JPG

Auf den Fotos sieht man den 3D-Effekt deutlicher als in Wirklichkeit, aber die Sticker sind wirklich spitze und wieder einmal ganz etwas Neues. Da ist Essence echt top darin, immer wieder neue Trends aufzuspüren. Dass bei der kommenden Sortimentsumstellung solche 3D-Sticker auch ins Standardsortiment kommen, finde ich sehr erfreulich.

Zu den Stickern sollte noch gesagt werden, wenn ihr zwei Schichten eures Basislacks auftragen wollt, klebt ihr sie besser auf, nachdem ihr eine Schicht lackiert habt, und lackiert die zweite Schicht darüber. Unter 2 Schichten Lack ist das 3D-Muster nicht mehr so gut zu erkennen. Und vielleicht wählt ihr auch nicht gerade den dickflüssigsten Lack eurer Sammlung als Basis… Auf meinen Bildern seht ihr die Sticker mit einer Schicht Angora Cardi drauf.

Welche Lacke haben euch 2016 begeistert? War bei euch auch eine Marke besonders hervorstechend? Wie findet ihr die 3D-Sticker?

Mal sehen, ob ich es schaffe, noch am Nailart-Tuesday mitzumachen, zum Thema „Diamonds“ hätte ich was auf Lager…

Advertisements

6 Gedanken zu “Liebster Lack 2016

  1. …und ich besitze angora cardi gar nicht ^^

    Ich glaube, ich war letztes Jahr sehr unstetig und wenn ich einen Lack bennen müsste, wäre es wohl F.U.N. Legend, den ich bei Polish Chest im Sale ergattern konnte ^^

    Gefällt 1 Person

    • Hihi, vielleicht fällt er dir eines Tages auch noch vor die Füße und du fragst dich, wie du bisher bloss ohne ihn ausgekommen bist 😉 Ui, du hast einen FUN als Favoriten, verständlich. Ich liebe meine 4 Holobomben von FUN auch heiss und innig…

      Gefällt mir

  2. Nailart-Kram nicht nur zu horten, sondern auch zu benutzen….. das sollte ich auch mal berücksichtigen!
    Mein Knaller 2016 war die Entdeckung von Indies. Nicht nur Mossy hat sich endgültig in mein Herz geschossen, sondern auch Persephone von NCLA. ♥ Ganz große Liebe – nur zufällig Grün 😀

    Gefällt 1 Person

    • Bin mal gespannt, wie lange mein Vorsatz diesbezüglich anhält 😉
      Oho, die Indieliebe… Die wirst du nicht mehr los, sagt meine Glaskugel, im Gegenteil… Hmm, NCLA besitze ich noch gar keinen!? Und bei Hypnotic Polish gibt es immer noch mehr Hammermarken, seufz, schwachwerd, auf die Finger klopf 🙂

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich über eine Nachricht...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s