Essence „Winter? Wonderful!“

Ihr Lieben, heute kommt also mein erstes Lebenszeichen im Jahr 2016… Ich hoffe, ihr seid alle gut gerutscht habt Bock auf ein weiteres buntes Nagellackjahr….

Leider hat das Jahr 2015 für mich nageltechnisch gar nicht gut geendet, wie man bereits auf den Fotos in diesem Beitrag hier sieht, ist die Nagelhaut trotz intensivster Pflege katastrophal trocken, und der Arbeits- und Desinfiziermarathon vor den Feiertagen hat der Haut dann den Rest gegeben. Momentan habe ich an 3 Fingern eine üble Nagelbettentzündung und auch die Haut an den Händen sieht eher reptilienhaft aus… Tja. So sehr es mich ärgert, so wenig kann ich es ändern. Trotzdem möchte ich die 3 Themen, die ich bei der Nailart-Challenge von Irma und Laura verpasst habe, nachliefern, sobald ich halt wieder vernünftig lackieren und die Finger auch herzeigen kann…

Nun also zu etwas Erfreulicherem, nämlich hat mir Cosnova vor guten 2 Wochen ein Testpäckchen der super hübschen LE namens „Winter? Wonderful!“ zukommen lassen. In den Läden hatte ich tatsächlich keine Chance gehabt, etwas davon zu ergattern, denn im Müller war die LE am selben Tag, als der Aufsteller kam, geplündert, und DM und BIPA führten sie bis dato nicht (jedenfalls bis zum 30.12. Da wir seit 31.12. in der Steiermark auf Urlaub sind, habe ich es nicht weiter überprüft…)

„Winter? Wonderful!“ ist vom Titel her geschaffen, um bei mir Schütteln und Augenverdrehen auszulösen, denn wie ihr wisst, hasse ich Winter abgöttisch. Was mich nicht davon abhält, Pullover mit dem Aufdruck „let it snow“ zu tragen und es auf meinem Blog schneien zu lassen. Es ist pure Ironie, die mich dazu verleitet 🙂 Tatsächlich hat der Winter über Nacht zumindest hier in Spielberg in der Steiermark am Red Bull-Ring Einzug gehalten…

Herrje, ich schweife schon wieder ab. Kommen wir endlich mal zur Übersicht der Produkte, die mir freundlicherweise von Cosnova zur Verfügung gestellt wurden:

IMG_0490.JPG

Wir haben hier den Lidschattenapplikator, doppelseitig benutzbar mit Schwämmchen und Pinsel, in der Mitte einen „Handwärmer“, links davon das Rouge, rechts das Lippenöl und unten 3 der 5 Nagellacke. Wie schon bei der Treasure Trove-LE hat es Cosnova geschafft, mir ein Päckchen zu schnüren mit den Produkten, die mich am meisten interessieren, denn auch hier gibt es eine Lidschattenpalette und einen Highlighter, die ich aber bei weitem nicht so ansprechend fand…

IMG_0493

Den Pinsel hab ich hier während unseres Urlaubs ausgiebig getestet, die Pinselseite ist Top zum Verblenden, das Schwämmchen ist ein wenig groß geraten für meine Vorliebe….

IMG_0495.JPG

Dieses Teil hier, welches auf dem ersten Blick aussieht wie ein Brustimplantat, ist ein klassischer „Handwärmer“, in dem rosa Gel schwimmt ein Metallplättchen, wenn man dieses knickt, wird das Gel erwärmt und man hat halt so eine Miniwärmflasche für die Manteltasche. Anscheinend soll es wieder verwendbar sein, wenn man es in heisses Wasser legt. Ich habe es noch nicht getestet, weil ich es mir wirklich für einen bösen Kältetag aufbewahren wollte, bis jetzt waren nur unsympathische Kältetage… Die Schneeflocken, die auf allen Produkten appliziert sind, gefallen mir sehr gut, ich schaue mir Eiskristalle und Schneeflocken ja wirklich gerne auf Fotos an 🙂

IMG_0496.JPG

Kommen wir zum Rouge, auch dieses hat eine wirklich ausgesprochen hübsche Schneeflockenprägung, und die 3 Töne zartrosa, beige und apricot lassen sich prima zu zarten Winterapfelbäckchen vermischen. Dieses Rouge begleitet mich seitdem ich es habe durch den Alltag, wo es einfach einen gesunden Look zaubert ohne Glitzer, Schimmer etc. Es krümelt kaum und riecht auch noch lecker, nicht aufdringlich, so… niveaartig.

IMG_0498.JPG

Auch eines der zwei Lippenöle war im Päckchen, ich habe das zartrosafarbene bekommen, einen Pfirchsichton gibt es auch noch. Was einem als erstes auffällt, ist der Wahnsinnsgeruch. Wie flüssiger Kaugummi. Also nicht pfefferminzig, sondern wie der rosa Hubba Bubba. Meinetwegen könnte es auch gerne so schmecken, aber das tut es nicht, es schmeckt wie ein normaler Lippenpflegestift, na gut, vielleicht einen Touch süßlicher. Aber überhaupt nicht aufdringlich. Es hinterlässt keinen öligen Film auf den Lippen, die Farbabgabe ist ganz minimal, ich glaube, es wäre kein Unterschied zu sehen, ob ich dieses rosafarbene oder den Pfirsichton verwende. Die Pflegewirkung ist vorhanden, ich habe es sowohl tagsüber zwischendurch, als auch vor dem Zubettgehen aufgetragen. Nur wenn jemand sehr spröde, rissige Lippen hat, wird die Pflegewirkung wahrscheinlich nicht ausreichen.

Jetzt kommen wir aber endlich zu dem Essentiellen, den *Trommelwirbel* Nagellacken! Hier sind 5 Stück in der LE vertreten, 1 Topper und 4 Lacke mit untschiedlichen Finishes. Hier zeige ich euch „the semi matt“, ein eisiges pastellbabyblau mit, wie der Name schon sagt, semi mattem Finish. Der Lack trocknet während dem Auftrag bereits an, und die erste Schicht sah bei mir katastrophal uneben und streifig aus, was die zweite Schicht aber erstaunlich gut kaschierte. Ursprünglich fand ich den Lack im Fläschchen nicht soo spektakulär, aber aufgetragen gefallen mir Farbe und Finish dann doch sehr gut.

Als nächstes haben wir hier „the crystallized“,  ein nude-roségold, welches im Fläschchen sehr schimmernd und sparkling daherkommt, auf dem Nagel ist der Schimmer nicht mehr ganz so ausgeprägt. 2-3 Schichten sind unbedingt notwendig, um ein halbwegs deckendes Ergebnis zu erreichen.

 

Zu guter Letzt kommt mein Favorit der LE, der Topper. Nachdem die letzten Jahre Schneetopper an der Reihe waren, gibt es hier in einer klaren Base kleine runde Plättchen, die je nach Lichteinfall von grün, gelb, gold und orange changieren. Der Topper entfaltet seine volle Wirkung auf dunklen Farben, weshalb ich ihn euch zum Vergleich einmal pur auf dem Naturnagel zeige (diese Version gefällt interessanterweise meinem Mann besser), und einmal über dem matten Catrice „trip into the blue“, den ich für diesen Beitrag lackiert hatte. Eine gewisse Ähnlichkeit besteht zu dem Essence-Topper „one night in Vegas“, nur dass die Flakes hier runder und „ordentlicher“ sind und weniger gelb. Der Topper ist beim Auftrag ein wenig dickflüssig, eine Schicht reicht völlig aus, um den Nagel mit einer ordentlichen Menge  Plättchen zu tapezieren, und er trocknet wirklich rasch (< 10 min).

Mein Fazit zu der LE: Meine getesteten Produkte waren qualitativ Top und durchwegs empfehlenswert. Auch optisch ist die LE sehr ansprechend. Meine Highlights waren das Blush und der Topper…

Vielen Dank an Cosnova für das kostenlose zur Verfügung stellen der Produkte!

Advertisements

7 Gedanken zu “Essence „Winter? Wonderful!“

    • Muaha, Krokofinger, du sagst es, irgend so ein Mix zwischen Kroko und Gürteltier…
      Aber glaub mir, in so einem Zustand hab ich deine Fingerchen noch nie gesehen, und die kenne ich jetzt doch schon eine Weile…
      Jetzt, wo sich meine Hände wieder halbwegs erholt haben, ists ja höchste Zeit, dass ich wieder arbeiten gehe *seufz*

      Gefällt mir

  1. Das einzige, was mich aus der LE interessiert hat, war der Handwärmer, aber den gabs irgendwie nirgendwo. ^^ Naja, auch nicht tragisch, bei uns ist nämlich immer noch kein Winter. 😉 Schön, dass dir das Päckchen so gut gefallen hat. 🙂

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über eine Nachricht...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s